Was haltet ihr von Kabelinternet?

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema, welches 1.836 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Torsten0402.

  • MOin,

    Nachdem mich gestern O2 verarscht hat bin ich am überlegen ob ich zu Kabelinternet wechsel. Ich habe aber die befürchtung weil ich bei der Drosselkom permanent mit Vpn im Netz bin, das dieses mit Kabelinternet nicht mehr geht wegen der statischen IP, bzw. MAC. Das heisst ich befürchte, das ich trotz VPN mit der IP vom Kabelanbieter ersichtlich bin. Kann mich da mal jemand aufklären. Ich möchte div. Abmahnanwälten die Arbeit nicht gerne erleichtern.


    Wens interessiert, die O2 Story.

    Mein 2 Jahresvertrag bei der Drosselkom läuft in einem Monat aus und auf meine Nachfrage ob die mal langsam von den 55€ für eine 250mb leitung runtergehen, wollten die mir auf diesen Vertrag noch einen TV vertrag aufschwatzen so das ich über 65€ gekommen wäre. Der ausländische Hotlinemitarbeiter mit sehr schlechten Deutschkenntnissen fand dann meine Bitte nach einem Videochat

    bei dem ich ihm meine Anfrage nach einem besseren DSL Vertrag VORTANZEN kann nicht besonders lustig, das heisst nachdem er von einem Kollegen aufgeklärt wurde was das ist, eine Vertragsanfrage vortanzen weil der andere nicht kapiert was man von ihm will.


    Also bei O2 nachgefragt früh um 10 ein super Angebot erhalten. 250 mb Leitung mit "über 60 Jahre Rabatt" (5 € pro Monat) die ersten 12 Monate 24,99 und ab dem 13 Monat 39.99€. Die Anschlussgebühren von ca 70€ sollten mir auch erlassen werden und weil ich die fritte 7590 habe sollten auch die versandgebühren entfallen.

    Sofort bei der Dame abgeschlossen mit Bandansage usw und habe dann auch diverse Bestätigungsmails von O2 bekommen, die mir die zugesagten Konditionen per Mail bestätigten.

    Um 12 Uhr kam dann die Mail von O2:


    Lieber O2 Kunde

    Ihre Angaben zu ihrem Anschluss stimmen zum Teil nicht mit den Angaben überein, die bei ihren bisherigen Anbieter zu ihrem Anschluss hinterlegt sind.

    kontaktieren sie uns unter der Nr. 089 787979400 damit wir das Problem klären können.6


    Also da angerufen, der nächste sehr schlecht deutsch sprechende Hotline mitarbeiter an der Leitung der ewig nicht kapiert hat was ich von ihm will. Nach über einer halben Stunde hat er dann irgendwie rausbekommen, das mein Vertrag storniert wurden ist weil die Telekom der Festnetznummern Portierung nicht zugestimmt hätte.

    Daraufhin habe ich ihn beauftragt, den selben Vertag zu den selben Konditionen nur ohne Rufnummernmitnahme zu veranlassen, worauf der mir sagte er würde sich um alles kümmern ich würde in Kürze eine Bestätigungsmail erhalten.

    Nachdem ich bis 17 Uhr nichts von O2 gehört habe, also wieder die Hotline angerufen. Diesmal ein Deutscher Mitarbeiter. Dem nochmal alles erzählt und da ich bei denen durch den Vertrag von 10 Uhr und ein Hotlinepasswort schon registriert bin konnte der auch die ganzen Anrufe nachvollziehen da die im System abgelegt waren. Das erste was der mir erzählte, das der Ausländer vom 12 Uhr telefonat nichts in die Wege geleitet hat. Darauf hin sagte ich ihm das mir das alles sehr merkwürdig vorkommt und was früh um 10 mit den Vertrag das Problem war. Da war er erst mal 5 weg vom Telefon und sagte dann auch angeblich hätte die Telekom die Portierung der Nummer abgelehnt.

    Ich sagte ihm dann kein Problem ich habe die Festnetznr. in den letzten 2 Jahren vielleicht 3 mal benutzt also verzichten wir auf die Portierung und machen einfach den Vertrag von 10 Uhr nochmal ohne Rufnummernmitnahme. Diesmal war der 10 Minuten vom Telefon weg und sagte dann Ich könnte nur den Vertrag von 10 Uhr erhalten wenn ich die Anschlussgebühren von 70€ bezahle.

    Auf meine Frage warum sich innerhalb von 5 Stunden die zugesagten Konditionen so verschlechtern können faselte er rum das das Kontingent erschöpft sei.

    Ich sagte ihm das ist nicht mein Problem und langsam kommt mir das so vor als ob das nur ein vorgeschobener Vorwand ist um mir den vereinbarten Vertrag nicht geben zu müssen.Daraufhin sagte er mir ich kann nur einen Vertrag mit Anschlussgebühren erhalten und wenn mir das nicht passt soll ich mich bei der Geschäftsleitung beschweren.


    Also dachte ich mir, bevor du das machst rufst du mal bei der telekomm an was da schiefgelaufen ist. Kurz und knapp kam raus , das die weder eine Kündigung meines Vertrages durch O2 noch eine Rufnummerportierungsanfrage erhalten hatten. Die wussten gar nicht das ich wechseln wollte.


    Also wieder bei O2 angeklingelt und mich mit einer "Fachabteilung" verbinden lassen. wieder den kompletten Fall erzählt und gefragt ob die mich verarschen wollen. Es kann nicht sein das man einen Vertrag bei denen abschließt und die sich nicht bei dem bisherigen Anbieter melden sondern einfach mit einer Schutzbehauptung den abgeschlossenen Vertrag stornieren um nicht zu den vereinbarten Bedingungen liefern zu müssen. Die behauptete erst, das sich O2 angeblich bei telekom um die Kündigung bemüht hätte und als ich sie nochmal nach ihren Namen fragte und ihr eine Strafanzeige angedroht habe, schwenkte sie dann um und behauptete, das es technische Probleme verhinderten bei mir einen 250 mb Anschluss zu installieren.

    Auf meine Anfrage wieso ich dann jetzt trotz angeblich technischer Probleme bei der Telekom einen 250 mb Anschluss habe, Die Mitarbeiterin von 10 Uhr gesagt hat "bei O2 im System ist hinterlegt das an meiner Adresse bis zu 1000 mb realisierbar sind" Und der Mitarbeiter von 12 Uhr sagte bei der Zahlung von 70€ Anschlussgebühr ist der Vertrag jederzeit abschließbar" fing die dann auch noch an zu rappen. "Technische Probleme,Technische Probleme,Technische Probleme usw.

    Auf meine Frage in welcher Realität die eine Zahlung von 70€ unter Technischen Problemen verbucht ,hat die dann aufgelegt.


    Jetzt habe ich mal eine Beschwerde an die Geschäftsleitung von diesem Verein wegen unlauterer Werbung gemacht und angekündigt das ich mich wegen dieser Sache ans Kartellamt(das diesen Namen nicht verdient) wende und warte mal auf die Reaktion wie sich rauswinden wollen.

    Eigentlich tut es mir um die nette Dame leid, die mir die super Konditionen geben wollte, aber wenn bei mir der Puls hochgeht bin ich sehr nachtragend.


    Ich hoffe mal das das nicht das ganze Jahr so weitergeht das man nur noch verarscht wird. Erst bekommt man sein eigenes defektes Mainboard als angeblich neues Austauschgerät zurück dann verarschen die einen mit dem Vertrag . Mittlerweile ist das bei Verkaufsabschlüssen wie auf einem Basar, keiner hält sich mehr an irgend welche Vereinbarungen und Absprachen




    Technische Probleme

    ,

  • Also ich persönlich halte von einem Kabelanschluss nichts, ein guter Freund von mir hatte einen Anschluss bei Vodahoden Kabel und jetzt bei Pyur und er ist ständig am brechen. Ich hatte mich diesbezüglich mal mit einen Techniker unterhalten der mir erzählte, das es bei den Kabelanschlüssen daran scheitert, das dass Kabel vom Hauptkasten aus zum ersten Gebäude verläuft und dann weiter geleitet wird. Heißt alle hängen an einem Strang solange man nicht Besitzer eines Eigenheim ist. Dennoch hab ich eine Abneigung gegenüber Kabelanschlüssen ob so oder so. Bin selbst bei der Telekom und bin damit zufrieden. Zusätzlich mit dem DNS von TCoreXxx habe ich keinerlei Probleme. Hatte in der Vergangenheit selbst O2, Vodahoden Kabel und hatte nur Probleme.

  • Ich zahle für 250/250 (Österreich) 34,99€ ohne TV, da ich nur Streame ;)


    Aber 55€ wären mir auf dauer auch etwas zu viel :/

    Hoffe da kommt bei dir was besseres noch zustande :)

  • Ich zahle für 250/250 (Österreich) 34,99€ ohne TV, da ich nur Streame ;)

    Hast schon Recht, reib es mir unter die Nase, dass du so eine gute Leitung und das zu diesen Preis. ;(


    Mich trennen ca 55 km von Zuhause bis zu dieser Leitung.

    Was können wir da machen TC? 😁

  • Ja ich bin bis auf die Drosselei die man nur mit VPN umgehen kann auch zufrieden aber 55€ für 250 mb ist mir langsam zu viel wir haben 2022 in diesem Entwicklungsland

    Zahle 44.99€ für 100000er Leitung, ist nicht ganz billig aber wenn mal was ist hat man definitiv einen schnellen Service bei der Telekom.

  • geh mal in die ehemaligen ost republiken polen ukraine moldawien da kostet dich Internet und Handy nicht mal die Hälfte von dem was sie dir hier abzocken wenn nicht sogar ein drittel.

    Das ist die Folge dieser assozialen Lobbypolitik dieser korrupten Politiker das es hier keinen echten Wettbewerb seit Jahrzehnten mehr gibt. Dafür bekommen die dann Anschlussjobs wenn die ihr Mandat ohne was zu machen abgesessen haben

  • Im Vergleich, stehst du aber mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, sehr gut da :D

    Nun da ich auch weiß, das wenn bei O2 und Co. eine Störung vorliegt und der Telekom Techniker erst die eigenen Kunden anfährt und dann die anderen weil das Hauptmonopol bei der Telekom liegt und die Leitungen wenn DSL (nicht die Kabel) zahle ich lieber ein paar euronen mehr für den Fall das mal was mit meiner Leitung ist. Kann mir für den Fall aber auch sicher sein, wenn was ist wird mir schnell geholfen. Alles schon gehabt in der Vergangenheit. Natürlich ist es überteuert aber was willst machen? In Deutschland wird einem das Geld eh aus der Tasche gezogen 🤷🏻‍♂️

    Bin mir bewusst dass es anderswo zum Beispiel Österreich ganz anders aussieht.

  • Haben seit neustem einen Pyur Anschluss mit 200 Mbit, da die 10mbit Leitung von Telekom einfach zu lahm geworden ist. Mehr geht mit den veralteten Leitungen nicht mehr bei uns.

    Dennoch sind wir mit der neuen Leitung absolut zufrieden. Keine Einschränkungen oder Abbrüche. Läuft alles mit der Fritte 6660 sehr stabil.


    Bezahlen für 200mbit+Festnetz flat 25 Euro im Monat.

  • Ich hatte früher Telekom und bin froh das ich diesen... Laden gekündigt habe.

    Mal abgesehen davon, daß ich immer ein VPN einschalten musste, weil die immer wieder Sachen blocken, war ich nie zufriedener Kunde. Da weiss die linke Hand doch nicht was die rechte macht. Bin jetzt bei Ewe und zufrieden.

    Ab Mai bin ich dann Kunde bei Nordischnet, weil die in unserer ländlichen Gegend überall Glasfaserkabel verlegen.

  • So neue Entwicklung.


    Beschwerde bei O2 geschäftsleitung angekommen die haben heute bei Telekom den Wechsel zu den verprochenen Bedingungen veranlasst.

    Daraufhin mit der Abteilung für Kündigung ein längeres Gespräch gehabt. Was vor 2 Tagen nicht ging(auch nur einen Cent runter zu gehen) ist auf einmal kein Problem mehr.

    Die haben mir jetzt eine Gutschrift von 120€ angeboten, so das ich die ersten 6 Monate überhaupt nichts zahle, die nächsten 6 Monate dann 19.99€

    und den Rest die letzten 12 Monate dann wieder 54.99€. Da komme ich dann für 2 Jahre im Schnitt auf 32.70€. Damit kann ich leben und habe bei O2 den Wechselvertrag storniert.

  • Ich mag Kabelinternet.

    Wenn ich mir die Entwicklung von 56k Modem zu ISDN, zu gebündeltem ISDN zu Fastpath und DSL anschaue ist für mich Kabel einfach "praktisch".


    Ich habe sehr gute Latenzen, hatte noch NIE einen Ausfall, kostenlose feste IP, kann mit FRITZ DVB-C Repeater auf allen WLAN Geräten TV schauen und das ganze zu inzwischen moderaten 17,99€.

    2 Rufnummern inklusive, natürlich keine Festnetz sondern VoIP Nummern. Feste könnte man für 5€ dazubuchen.


    Dazu muss ich sagen, das ich nebenher Medienberater war u.a. für Vodafone.


    Zum Thema "hinten dran"... Ja ich habe ein Eigenheim, evtl auch deswegen keine Probleme.

    Weitere Anbieter hier sind EWE und demnächst deutsche Glasfaser.

Schon gewusst…?

Dieses Forum ist 100% werbefrei! Du siehst hier weder Banner, PopUps, PopDowns oder sonstige "Verbraucher-Informationen". Werbeblocker brauchst du hier nicht.